April 13, 2021

Art-Guerilla

Art-Guerilla – Art Activism

—Neues aus der Kunstwelt — 30.7.2020

Frauen kommen zur Zeit groß raus. So malte Miriam Escofet ein Porträt von Königin Elisabeth im Stil von Trompe de l´oeil. Angelehnt an den Barock hat sie doch moderne Malerei in sachlichem teils an den Surrealismus erinnenden Stil produziert. In den letzten 400 Jahren hat sich hierbei nicht viel geändert. Außer, dass die Königin nicht selbst bezahlt, sondern das Außenministerium. Leider sind der konservativen Königin nur wenige Abweichungen vom klassizistisch- oder barocken Stil erlaubt. Das Bild ist jedoch viel heller, als es die traditonelle Barockmalerei erlaubt. 

 

Der Sprayer Banksy wurde berühmt durch seine an die Wand gesprühten Kopien klassischer Kunst und durfte daraufhin einen kitschigen Sonnenuntergang für 2,4 Millionen Dollar versteigern. 

_________________

Ein weiteres interessantes Meisterwerk ist die Strassenkunst der Black-Lives-Matter- Bewegung, die einfach auf die Strasse vor dem Trump Tower gemalt ist. Der Schriftzug läßt sich von den Wolkenkratzern amerikanischer Städte aus lesen und ist durch die Architektur dort erklärbar. Ein Krieg ist darüber ausgebrochen, als wenige rassistische Amerikaner diese Schriftzüge übermalen wollten. 

_________________

Frida Kahlo, die zur Zeit gefeiertste surrealistische Malerin Mexikos überschwemmt den Kunst und Designmarkt. Leider ist das meiste gefälscht. Ihre Art sich selbst zu portraitieren wird überall nachgeahmt, aber auch folkloristisch geschönt. Der ernsthafte, grausame und kritische Teil ihrer Malerei wird oft übersehen. Jedoch kann man sagen, dass es zum ersten Mal seit langem, eine Frau an den Himmel der Malersuperstars gebracht hat. 

Seiten

Kategorien

RSS
Follow by Email
YouTube
Pinterest
Instagram
Telegram
WhatsaApp